Wer ist MuMaLau ?

 

Moin, Moin

 

ich bin Dörte und gebe

seit 2011 im BiB(Bühne im

Bürgertreff Altona-Nord)

Mucke mit der Uke Kurse.

 

Vor einer kleiner Ewigkeit studierte ich Musik auf Lehramt in dem schönen Oldenburg.

 

Die Ukulele kam 2003 in mein Leben. Dieser kleine hüpfende Floh macht richtig gute Laune.

Nach einer einjährigen Clownfortbildung haben meine Freunde mir meine erste Ukulele geschenkt.

 

 

 

Das Instrument gefiel mir auf Anhieb, da während meines Studiums

meine Haupinstrumente Gitarre und Gesang waren.

Die Ukulele ist für mich die schönste und  liebenswerteste

kleine Schwester der Gitarre.

 

Was habe ich musikalisch noch so gemacht, also ausser Ukulele spielen?

In verschiedenen Chören und im Jazz Ensemble singen, über viele Jahre mich auf Rhythmusinstrumenten wie Djembé und Bodhrán auszuprobieren und zu merken, das mir Body Percussion und Foot Percussion als einfache Begleitung zum Ukulelenspiel einfach reicht.

 

Die 2 jährige Ausbildung für Musikalische Früherziehung und Gesang im Elementarbereich konnte ich auch als gelernte Erzieherin in meiner langjährigen Arbeit in Hort und Kita gut nutzen.

Aber die Ukulele toppte im Hort alles, trommeln war plötzlich uninteressant, die Kinder waren  hin und weg. Ukulelen statt Trommeln  kaufen, war angesagt und so entdeckte ich das UAS( Ukulelen Anschaffungs Syndrom).Es folgten weitere Ukulelen: Sopran, Sopranino, Konzert, Tenor, Bariton und viele andere Arten.

 

Ich bin in verschiedenen Bildungseinrichtungen als Musikpädagogin tätig und biete bei MuMaLau und anderen Institutionen Ukulele Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene( Medium) und Workshops an. Mir gefällt es, wenn die Schüler Spass am Klang der Ukulele haben und gemeinsam unterschiedliche Anschlags und Zupf-Techniken, Strumming und Picking anwenden. Diesen gemeinsamen Sound auch mit und ohne Gesang und auch mal ein Stück aus den vergangenen Jahrhunderten zu spielen. Es muss nicht gleich Bach, Mozart oder Beethoven sein, ein Präludium von Fernando Carulli klingt in meinen Ohren  mit mehreren Ukulelen wunderschön.

 

Bei mir gibt es maximal nur 6 Ukulelespieler:innen im Raum. Allerdings mag ich es, so ein bis zweimal im Jahr ein kleines Fest zu feiern.Mit einem kleinen Auftritt, gemeinsames Spielen und Singen und das zweitwichtigste zusammen Essen und Trinken.

 

Welche/r Lehrer:in und welche Ukulele Workshops haben mir gefallen:

Ukulele Zen, Manitoba Hal, James Hill, Ukulelezaza und Elisabeth Pfeiffer haben mir 'ne Menge Input gegeben. Ausserdem die vielen guten Ukuleletutorials von Ukulele Underground, Cynthia Lin, dem leider verstorbenen Ukulele Mike, die Ukulele Arrangements von Ruedi Hoppler undsoweiterundsofort.

 

Das Schönste ist: Ukulele lernen nimmt nie ein Ende. Gemeinsam mit Menschen jeden Alters Ukulele zu spielen macht mir Spaß und das ist für mich MuMaLau - Musik macht Laune-